Mein Name ist Elly (eigentlich Elisabeth, aber so nennt mich niemand:D), meine Pronomen sind sie/ihr, ich bin 20 Jahre alt und wohne im schönen Dresden.

Letztes Jahr bin ich aus einem kleinen Dorf aus dem Umland Dresdens für mein Sozialpädagogik-Studium hierher gezogen, habe aber schnell gemerkt, dass der Studiengang nicht meinen Erwartungen entspricht und habe ihn deshalb nach zwei Semestern abgebrochen. Für mich war klar, dass ich nicht sofort wieder studieren möchte und nach einiger Recherche stieß ich dann auf das FÖJ und war sofort begeistert. Ökologie, Nachhaltigkeit, Klima-, Umwelt- und Tierschutz liegen mir schon lange am Herzen und die Möglichkeit, diese Themen ganz praktisch anzugehen, hat mich sehr angesprochen. Meine Einsatzstelle ist die Naturfreundejugend Sachsen, bei der ich den ökologischen Part des FÖJs mit Sozialem verbinde. Wir bieten verschiedenste Angebote für Kinder und Jugendliche an und kombinieren ökologische Bildungsarbeit mit Spiel und Spaß.

Wie viele Möglichkeiten es im FÖJ gibt, sich außerhalb der Einsatzstelle zu engagieren, habe ich erst so richtig bei meinem ersten Seminar gelernt und mich gleich für die Sprecher:innenarbeit interessiert. Deshalb habe ich mich auch sehr über die Wahl zur Gruppen- und später zur Landessprecherin gefreut und bin super motiviert, dieses Jahr politische Arbeit zu leisten, zu planen und organisieren und viele gleichgesinnte Menschen kennenzulernen.

Ich freue mich auf ein aktives Jahr voller neuer Herausforderungen, coolen Erfahrungen und vielseitigen Möglichkeiten mit euch!

Text und Foto: Elisabeth Anders, Naturfreundejugend Sachsen (SUA gGmbH, Umweltakademie)

Ich bin super motiviert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.