Frühjahrsputz im Kinder- und Jugendverein Seifhennersdorf e.V. – Landesaktionswoche 2019

Frühjahrsputz im Kinder- und Jugendverein Seifhennersdorf e.V. – Landesaktionswoche 2019

Wie auch in den letzten Jahren, nutzten wir FÖJler des Internationalen Bundes den alljährigen Landesaktionstag, um auf unseren Freiwilligendienst aufmerksam zu machen. Unser Einsatzort war dieses Jahr Seifhennersdorf. Im Gymnasium wollten wir das Freiwillige Ökologische Jahr vorstellen und im Naturpark

Landesaktionswoche: Leipziger Freiwillige laden ein, sich über Freiwilligendienste zu informieren und sich an Aktionen zu beteiligen

Landesaktionswoche: Leipziger Freiwillige laden ein, sich über Freiwilligendienste zu informieren und sich an Aktionen zu beteiligen

In Sachsen führen Tausende von Jugendlichen jährlich Freiwilligendienste durch – das heißt, sie absolvieren ein Jahr lang ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ). Diese Freiwilligendienste finden in vielen unterschiedlichen Arbeitsbereichen statt. So

Stellungnahme der Landessprecher*innen FÖJ und FSJ Sachsen zur Einführung des “Junge-Leute-Tickets” vom Verkehrsverbund Mittelsachsen

Stellungnahme der Landessprecher*innen FÖJ und FSJ Sachsen zur Einführung des “Junge-Leute-Tickets” vom Verkehrsverbund Mittelsachsen

Seit dem 1. Dezember 2018 gibt es das sogenannte Junge-Leute-Ticket. Das Ticket gilt im Verkehrsverbund Mittelsachsen und kann für alle Menschen zwischen ihrem 16. und 26. Geburtstag für 48€ pro Monat genutzt werden. Wir Landessprecher*innen vom FSJ und FÖJ Sachsen

Im Freiwilligendienst kannst du was bewegen! – Rückblick einer ehemaligen FÖJ-Landessprecherin auf ihr FÖJ

Im Freiwilligendienst kannst du was bewegen! – Rückblick einer ehemaligen FÖJ-Landessprecherin auf ihr FÖJ

„Das FÖJ bietet dir die Möglichkeit, über den Tellerrand zu schauen, dich mit anderen jungen Leuten auszutauschen, etwas zu bewegen, deine Stimme gehört zu machen. Du kannst etwas bewegen und das FÖJ bietet dir den Rahmen dazu“, resümiert Pauline Haupt,