Moini, hier ist Sophie!
Ich bin 21 Jahre alt und komme aus Dresden.

Meine Einsatzstelle ist das wundervolle ASP Panama. Ein Abenteuerspielplatz für Klein und Groß.
Die Kinder sowie ich auch lernen immer neue Sachen dazu, wie zum Beispiel Schmieden, Filzen oder auch die Herstellung von Glasperlen. Das ASP Panama hat viele tierische Bewohner. Neben der kreativen Arbeit mit den Kindern, bin ich verantwortlich für die Verpflegung der Pferde, Ziegen und Hühner.
Oft gibt es Tage, die sehr anstrengend sein können, aber wenn man als Ausgleich jeden Montag einen Pferdeausflug in die Heide ? unternimmt und das auch noch als Arbeitszeit gilt, kann man sich gar nicht beschweren!

Neben meinem FÖJ probiere ich super gern neue Sachen aus. Anfang Corona habe ich zum Beispiel Roller skaten ? für mich entdeckt. Am liebsten bin ich unterwegs und bin ein Fan davon, „neue Leute kennenzulernen“, coole Orte zu entdecken und eine schöne Zeit zu haben.

Das FÖJ soll mich der Natur näherbringen, aber mich ebenfalls fordern. Ich stelle mich gern neuen Herausforderungen und genau aus diesem Grund bin ich super gespannt, im kommenden Jahr auf Landesebene und Bundesebene aktiv zu werden und mich politisch mit dem FÖJ auseinanderzusetzen zu können. Es ist super, in diesem Jahr die Möglichkeit zu haben, Veränderungen im Rahmen der Arbeit als Landessprecherin voranzutreiben und für eine bessere Umwelt zu kämpfen, als auch die Chance zu haben, die Rahmenbedingungen eines Freiwilligendienstes zu verbessern, um hoffentlich bald jeder Person die Möglichkeit zu geben, einen Freiwilligendienst abzuleisten.

Text und Foto: Sophie Schmidt, FÖJ auf dem ASP Panama (Paritätische Freiwilligendienste Sachsen gGmbH)

Das FÖJ soll mich der Natur näherbringen, aber mich ebenfalls fordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.