Mein BFD beim DRK Landesverband Sachsen e. V.

Hallo :-),

Wusstest du schon, dass ein Freiwilliges Jahr nicht nur in Einsatzstellen abgeleistet werden kann, die vor allem praktische Tätigkeiten zu bieten haben? Wenn nicht, dann möchte ich dir jetzt ein attraktives Beispiel liefern.

Ich heiße Leonie, bin 22 Jahre alt und absolviere seit September letzten Jahres meinen BFD beim Landesverband Sachsen des Deutschen Roten Kreuzes.

Was ist der DRK Landesverband Sachsen e. V.?

Der Landesverband Sachsen hat seinen Sitz in Dresden und ist einer von 19 Landesverbänden des DRK in Deutschland. Seine Aufgabe ist es, die Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter im Bundesland Sachsen zu koordinieren. Innerhalb des Landesverbandes gehöre ich der Abteilung Ehrenamt/Rotkreuz-Dienste an, die die fünf Rotkreuz-Gemeinschaften (die Bereitschaften, die Bergwacht, das Jugendrotkreuz, die Wasserwacht sowie die Wohlfahrts- und Sozialarbeit) sowie den Freiwilligendienst umfasst.

Was mache ich in meinem BFD?

Das Aufgabenspektrum ist recht vielseitig und reichte bisher vom kreativen Schreiben bis hin zur Durchführung eines Bewegungs- und Wahrnehmungsparcours an einer sächsischen Oberschule.

Grundsätzlich lassen sich meine Aufgaben in drei Kategorien einordnen.

  • Immer mal fallen klassische Verwaltungstätigkeiten an, wie das Eintragen von Daten in eine Datenbank, das Drucken von Covid-19-Auszeichnungsurkunden oder das Auffüllen von Lehrgangsmaterial im Lager.
  • Sehr intensiv habe ich bisher für ein Projekt gearbeitet, bei dem die systematische Suche nach vermissten Kindern durch Kriege und Konflikte während des 2. Weltkriegs bis in die heutige Zeit in kurzen Beiträgen auf Social Media dargestellt werden soll. Wochenlang war ich mit Recherchieren, Literatur aus der Bibliothek ausleihen und dem Schreiben beschäftigt.
  • Außerdem unterstütze ich meine Kollegen bei Veranstaltungen – der Pandemie geschuldet eher digital als technischer Support. Doch ein Highlight in Präsenz war die Messe KarriereStart im März, bei der ich als Botschafterin für Freiwilligendienste tätig war. Interessierte, die an unserem Stand vorbeikamen, konnten ihre Fragen an mich stellen oder sich allgemein etwas zum Ablauf eines Freiwilligendienstes von mir erzählen lassen.

Was zeichnet meinen BFD aus?

Das Besondere an meiner Einsatzstelle ist, dass ich einen recht großzügigen Gestaltungsspielraum bei der Planung meiner Aufgaben habe. Zum Beispiel hätte ich das Projekt zur Kindersuche auch nicht machen müssen. Des Weiteren ist es möglich eine andere Abteilung des Landesverbandes kennenzulernen: Ich habe für ein paar Wochen die Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Dieser Wunsch hat sich durch die Recherche- und Schreibarbeit für das Projekt ergeben und ist auch bei meiner persönlichen Studienorientierung ein großer Vorteil.

Wenn du jedoch alles andere lieber gemacht hättest, als journalistisch tätig zu werden, dann hättest du dich alternativ wohl eher für die intensivere Mithilfe beim Planen, Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen und Ausbildungen zusammen mit den Gemeinschaftsreferenten entschieden. Genau so hat es zumindest ein ehemaliger Freiwilliger vor ein paar Jahren gemacht, der nach seinem Studium nun hier in der Abteilung als fester Mitarbeiter tätig ist.

Wie empfinde ich die Zusammenarbeit mit den Kollegen?

Ich habe einen eigenen Schreibtisch und sitze zusammen mit meiner Anleiterin in einem Büro, was uns die Absprache von Organisatorischem, wie meiner Einsatzplanung, unkompliziert ermöglicht. Doch es wird nicht nur über Fachliches gesprochen, sondern auch immer mal ein persönliches Schwätzchen eingestreut um den Arbeitsalltag aufzulockern. Mittag wird täglich zusammen mit ihr und anderen lieben Kollegen in der Kantine gegessen und nebenbei geplaudert. Insgesamt findet die Kommunikation mit allen aus der Abteilung auf Augenhöhe statt und dadurch fühle ich mich wie eine feste Mitarbeiterin in der Abteilung. Dieses Gefühl wird durch den Besitz eines eigenen Schlüssels für unser Büro und flexible Arbeitszeiten noch verstärkt.

Text: Leonie Mehlhorn (DRK Landesverband Sachsen e.V.)

Foto: DRK Landesverband Sachsen e.V. (Dieses Bild ist vor ein paar Wochen im Rahmen der Fiaccolata (= Fackellauf) entstanden, bei der die Fackel nach der Art eines Staffellaufs von Rotkreuzgliederung zu Rotkreuzgliederung weitergereicht wird, um an die Anfänge der Rotkreuzbewegung zu erinnern.)

Mein BFD beim DRK Landesverband Sachsen e. V.

Ein Gedanke über “Mein BFD beim DRK Landesverband Sachsen e. V.

  • 13. Mai 2022 bei 16:12
    Permalink

    Großen Respekt vor Leoni Mehlhorn und allen jungen Menschen, die sich für den Dienst an der Allgemeinheit
    entscheiden und engagieren.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.