Am 29.03.2018 trafen sich ca. 60 Freiwillige des Freien Ökologischen Jahres (kurz: FÖJ) der Träger Grüne Liga Sachsen – FÖJ e.V. und LaNU zu ihrem Landesaktionstag in Chemnitz und eröffneten somit die Reihe der sächsischen Landesaktionstage dieses Jahrgangs. Der Tag stand unter dem Thema Insektensterben und welche Möglichkeiten jeder einzelne hat, diesem bedrohlichen und schon jetzt deutlich spürbaren Problem entgegen zu wirken.

Chorprobe

Zunächst versammelten sich alle Freiwilligen im Gebäude des Kraftwerk e.V. Chemnitz. Nach der Begrüßung ging es direkt los mit einer Chorprobe: alle haben gemeinsam „Karl der Käfer“ gesungen, um das Lied am Nachmittag in der Innenstadt vortragen zu können, doch dazu später mehr.

Nach der erfolgreichen Probe begrüßten wir unseren Gast Frau Wetzel, eine Mitarbeiterin des Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramtes Chemnitz und begeisterte Imkerin, die einen äußerst informativen und liebevoll gestalteten Vortrag hielt, um uns unter anderem über die Lebensweise von Honigbienen, Qualitätsmerkmale von Honig und die Bedrohung von Honigbienen und der ganzen Insektenwelt aufzuklären.

Es wird fleißig gebaut

Anschließend wollten wir nun selbst aktiv werden und Insektenhotels und Wildbienennisthilfen bauen, die später dem Mitarbeiter eines Chemnitzer Waldkindergartens übergeben werden sollten. Da wurden fleißig Bambus und japanischer Knöterich gesägt, Schilfmatten zurechtgeschnitten, Holzstücke gebohrt und die Gehäuse zusammengeschraubt. Leider hatten wir teilweise nicht das richtige Werkzeug parat und auch die Koordinierung und Instruktion der vielen fleißigen Helfer war eine Herausforderung, aber wir haben trotzdem einiges geschafft und konnten uns danach über das leckere Mittagessen hermachen.

Sternenmarsch in Verkleidung

Nach Einteilung der Gruppen für unseren Sternenmarsch machten sich diese, mit selbstgebauten Fühlern und Flügeln verkleidet, auf den Weg Richtung Innenstadt. Jeder hatte hübsche kleine Papierbeutel dabei, gefüllt mit einheimischen Samenmischungen und Infomaterial zum Insektensterben (unter anderem Tipps für einen insektenfreundlichen Garten) und zum FÖJ, welche unterwegs erfolgreich an interessierte Passanten verteilt werden konnten. Mit unseren Kostümen haben wir jedenfalls viel Aufsehen erregt.

An unserem Treffpunkt, dem Rosenhof, wo unser Infostand bereits aufgebaut war, trafen sich alle Gruppen wieder um gemeinsam „Karl, der Käfer“ darzubieten. Ein Drittel unserer Freiwilligen verblieb am Rosenhof, um Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, mehr Infomaterial zu verteilen und hübsche Summ-Bienen, die ebenfalls am Vormittag gebastelt worden waren, an Kinder zu verschenken. Die anderen gingen zurück ins Kraftwerk und stellten mit dem am Vormittag vorbereiteten Material immerhin ein Insektenhotel zusammen. Doch der Mitarbeiter des Kindergartens, dem wir zum Abschluss des Tages unser Werk überreichten, freute sich darüber. Er nahm auch gleich noch ein leeres Insektenhotel mit, um dieses zusammen mit den Kindern zu füllen.

Dank der vielen Helfer konnte im Kraftwerk das Schlachtfeld aus herumliegenden Stängeln und Spänen schnell beseitigt werden, und alle machten sich bei schönstem Sonnenschein auf den Heimweg.

Landesaktionstag der Grünen Liga Sachsen – FÖJ e.V. und der LaNU
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.