Hey an alle, ich bin Janne, 18 Jahre alt und eine der neuen Landesprecher*innen für die Freiwilligendienstleistenden in Sachsen. Ich komme aus einem kleinen Dorf am Rand von Leipzig und absolviere auch meinen BFD hier in der Stadt – ich mags hier zwischen den Parks, Kanälen und alternativen Orten 🙂

Für den Freiwilligendienst habe ich mich entschieden, weil ich schon lange wusste, dass ich nach dem Abi erstmal neue, praktische Erfahrungen sammeln und verschiedenste Menschen kennlernen wollte, bevor ich mich in ein ziemlich theorielastiges Studium stürze – ich interessiere mich nämlich vor allem für die Richtung Politikwissenschaften. Meine Einsatzstelle ist eine Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Leipzig / Grünau, wo ich hauptsächlich in der Sozialarbeit tätig bis. Es ist immer wieder superschön, wenn man dort Menschen ganz konkret weiterhelfen kann. Durch die Arbeit in der Gemeinschaftunterkunft habe ich schon einen kleinen Einblick in den Dschungel der deutschen Bürokratie erhalten, was ich gerne in die Arbeit der Landessprecher*innen einbringe. Allgemein möchte ich mich für die Langzeitprojekte wie „Freie Fahrt für Freiwillige“ und Neuregelungen zum Taschengeld bzw. zu den Arbeitszeiten einsetzen. Mir ist es außerdem wichtig, Hürden und eventuelle Berührungsängste abzubauen, um mehr Menschen die Erfahrungen des Freiwilligendienstes zu ermöglichen.

Was gibt es zu mir noch zu sagen? Ich mag Bogenschießen, second-hand Shopping, Eiskaffee und lange Parkspaziergänge. Wenn ich gestresst bin, backe ich, und ich beschäftige mich gerne mit Geschichte und Politik.

Ich freue mich auf jeden Fall sehr darüber, stellvertretend für viele coole und engagierte Menschen sprechen zu dürfen und den Freiwilligendienst noch ein Stück besser zu machen.

Text und Foto: Janne Bieräugel (Herbie e.V.)

Mir ist es wichtig, Hürden und eventuelle Berühungsängste abzubauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.