Freitag der 8.12.: Heute ist der letzte Seminartag. Schon? Endlich? Ich gehe mit gemischten Gefühlen in den Tag.

9:30 ist Start ins Programm, aber schon um 8 Uhr treffen sich die ersten hungrigen FÖJler beim Frühstück, um ein letztes Mal an den Waffeln anzustehen.

Als wir uns 9:30 im Seminarraum treffen, steht allen die Müdigkeit ins Gesicht geschrieben. Es war eine schöne, aber auch volle Woche und man merkt: Es wird Zeit fürs Wochenende.

Wir reflektieren, was wir die Woche Neues gelernt haben, schreiben in Kleingruppen auf Plakate, was uns gut und was uns nicht so gut gefallen hat und wir als Vorbereitungsteam bekommen ein Feedback von der Gruppe & von den Teamern und erzählen, was wir aus der Woche mitgenommen haben und wie es war, das Seminar zu organisieren.

Nach dem Mittagessen geht es dann weiter mit Organisatorischem von Seiten der Teamer, wobei wir die Möglichkeit haben, Fragen zu Projektarbeit, Monatsberichten und Krankschreibungen zu stellen.

Als alles geklärt ist, gehen wir unsere Sachen holen und versammeln uns unten im Hof. Bevor der Bus kommt und sich alle verstreuen, soll noch eine große Abschiedsrunde stattfinden, mit allen die wollen (siehe Bild). Wir stellen uns in einen großen Kreis und jeder geht einmal in der Runde herum und verabschiedet sich von allen. Was am Anfang nach Chaos klingt, stellt sich dann als eine echt niedliche Sache heraus, und so kann man ohne Stress der ganzen Gruppe tschüss sagen.

14:00 Uhr: Der Bus kommt an, alle stapeln sich und ihre Koffer hinein und die Fahrt kann losgehen! Es wird geschlafen, geredet, sich verabredet, Skat gespielt und in den hinteren Reihen sogar laut gesungen. So ist die Fahrt im nu vorbei, der Bus steht am Umweltzentrum.

Nachdem jeder sein eigenes Gepäck aus dem Bus genommen hat, verstreuen sich die FÖJler in alle Richtungen.

Ich drehe mich ein letztes Mal um und schaue dem bunten Haufen nach, bevor ich mich auf den Weg zur Bahn mache. Es war eine schöne Woche, auch wenn ich froh bin, nach Hause zu kommen … der Abschied fällt schwerer als gedacht. Ich werde diese Chaoten vermissen <3

Text: Chiara di Carlo

Freitag, 08.12.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.