Jedes Jahr gibt es rund 2000 junge Menschen in Sachsen, die sich dazu entscheiden, einen Freiwilligendienst zu leisten. Nach der Schulzeit erste berufliche Erfahrungen im möglichen Traumjob sammeln, andere, zunächst unbekannte Berufsfelder kennenlernen oder die Zeit bis zum Studium/ der Ausbildung überbrücken, … Gründe dafür gibt es viele.
Um die vielen Stimmen und Interessen der Freiwilligen vertreten zu können, haben sich am 13. und 14. November rund 80 Gruppensprecher aus den verschiedensten Bereichen des FSJ auf Gut Frohberg bei Meißen getroffen. Dort sollten 8 Landessprecher gewählt werden, die sich im kommenden Jahr für die Freiwilligen einsetzen werden.
Nach einer kurzen Eröffnung und den für solche Veranstaltungen schon selbstverständlichen Kennlernspielen, konnten wir Gruppensprecher uns 4 verschiedenen Workshops zuteilen. Egal ob Sprecherarbeit, Landesaktionstag, Beteiligung im FSJ oder Öffentlichkeitsarbeit, für jeden war etwas dabei. Leider wurden die Workshops durch einen Brand in der Unterkunft recht schnell wieder unterbrochen und wir mussten das Gebäude verlassen.
Lange wurde beratschlagt, ob und wie es weiter gehen soll, doch schließlich sahen sich die Organisatoren aufgrund fehlender Schlafplätze gezwungen, die Veranstaltung vorzeitig zu beenden. So reisten die meisten Freiwilligen bereits am Abend wieder nach Hause, nur einige wenige blieben über Nacht.
Am nächsten Morgen berieten diese, wie man die Veranstaltung doch noch beenden könne. Schnell waren sich alle einig, einen neuen Termin zu finden, an dem die Workshops beendet und die Landessprecher gewählt werden können. So kam es, dass sich bereits einen Monat später fast alle wieder treffen sollten. Wie dieses zweite Treffen verlief und wer die 8 neuen Landessprecher sind, könnt ihr auch bald hier erfahren.
(Text: Beatrice Ulbich, Fotos: Fachstelle Freiwilligendienste)

dscf7459
Ankommen auf Gut Frohberg
img_1180
Workshop Öffentlichkeitsarbeit
dscf7542
Gut Frohberg
FSJ-Gruppensprechertreffen am 13.11.2016 – Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.