Aktuelles

Konfliktarbeit in der pädagogischen Arbeit mit jungen Freiwilligen 04.06.2014, Kategorie: Aktuelles für Träger

Titel:
„An der Grenze der Geduld beginnen die Konflikte.“ (Oscar Wilde)
Konfliktarbeit und Grenzbereiche in der pädagogischen Arbeit mit jungen Freiwilligen

Zielgruppe:
Pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie MultiplikatorInnen in
Jugendfreiwilligendiensten

Inhalt:
Sicher haben Sie es in Ihrer pädagogischen Arbeit schon erlebt – Situationen, in denen Sie an Ihre persönlichen und professionellen Grenzen stoßen, in denen richtig und falsch keine geeigneten Kategorien sind oder in denen Sie schlichtweg nicht mehr weiter wissen. Pädagogische Herausforderungen, verbunden mit einzelnen jungen Menschen oder Gruppen, fordern oft viel Energie und persönliche Ressourcen. Ein Innehalten, Luftholen oder ein „einen Schritt zurücktreten“ wären wichtig, erscheinen aber nicht immer so einfach möglich. Die Weiterbildung gibt Ihnen Raum, sich über Ihre beruflichen Alltags- und Grenzerfahrungen mit anderen MultiplikatorInnen auszutauschen und Ihren Erfahrungsschatz durch neue Impulse zu erweitern. Auf dieser Grundlage wird es Ihnen ermöglicht, sich mit Themen des Grenzen setzen/wahren/öffnen oder Umgang mit (inneren)Konflikten und Glaubenssätzen zu beschäftigen. Es werden dazu Methoden vorgestellt, ausprobiert und auf ihre Praxistauglichkeit hin überprüft.

Die Weiterbildung bietet Ihnen aktuelles Anwendungswissen aus den Bereichen der
Gesundheitsförderung, der Kommunikations- und der pädagogischen Psychologie in
Verbindung mit konkret anwendbaren Werkzeugen und Übungen. Eine Mischung aus Erfahrungsaustausch, psychologischem Hintergrundwissen, Impulsen und praktischen Empfehlungen soll Sie dabei unterstützen, Ihr berufliches Potential (besser) auszuloten und aufzutanken.

Ziele:

  • die eigene (Arbeits-)Haltung und Rollenverständnis reflektieren
  • Konfliktstrategien in kritischen Situationen anwenden
  • die "Retter-Falle" reflektieren
  • eigene Stärken in der sozialen Kompetenz erkennen
  • kommunikationspsychologische Werkzeuge kennen
  • konstruktive Feedback-Techniken anwenden

Methoden:
moderierte Diskussion, Basis-Inputs, aktivierende Methoden (Arbeit in Tandems und Kleingruppen)

Referentin:
Dr. Ute Günther
Kommunikationspsychologin, Pädagogin, Systemischer Coach, Mediatorin

Termin: 02.07.2014 von 10 - 17 Uhr
Ort: Fachstelle Freiwilligendienste, Weißeritzstr. 3, 1. Etage, 01067 Dresden
Kosten: 20 € pro Teilnehmer/in
Anmeldung: Bitte nutzen Sie für die Anmeldung das beigefügte Anmeldeformular.

Die Teilnehmerzahl für den Workshop ist auf 15 Personen begrenzt. Anmeldeschluss ist der 27.6.2014.

Kontakt

Engagiert dabei
Fachstelle Freiwilligendienste in Sachsen
JUST - Jugendstiftung Sachsen

Weißeritzstraße 3 (Yenidze)
01067 Dresden

Tel.: 0351 859 03 01
Fax: 0351 859 03 02
E-Mail: info@engagiert-dabei.de

Gefördert durch:

In Trägerschaft: