Aktuelles

Partizipation von Freiwilligen in der Bildungsarbeit 05.01.2017, Kategorie: Top-Meldung, Aktuelles für Träger

Thematik:          

Die Beteiligung von Freiwilligen an der Gestaltung und Umsetzung der Bildungsarbeit ist ein wichtiger Bestandteil von Jugendfreiwilligendiensten. Mit der Entwicklung und Übernahme von Inhalten, Programmteilen und organisatorischen Aufgaben ergeben sich für Freiwillige umfangreiche Lern- und Erfahrungsfelder.

Die eigenen Themen und Inhalte einbringen zu können, Selbstwirksamkeit zu erleben sowie Verantwortung innerhalb einer Gruppe zu übernehmen steigert die Motivation und erweitert die Kompetenzen der Freiwilligen.

Für eine gelingende Beteiligung an den Seminaren sind eine kleinschrittige und zielorientierte Methodenauswahl sowie eine professionelle Begleitung der Jugendlichen in der Planungs- und Vorbereitungsphase wie auch während des Seminars von besonderer Bedeutung. Innerhalb der Weiterbildung profitieren die Teilnehmenden vom gegenseitigen Austausch und den Erfahrungen anderer KollegInnen.

In der Fortbildung werden praxiserprobte, hilfreiche Handlungsstrategien und eine ergebnisorientierte Methodenwahl vorgestellt sowie Herausforderungen in der Umsetzung des Partizipationsansatzes im pädagogischen Kontext als auch in der Zusammenarbeit mit den Einsatzstellen besprochen und diskutiert.

 

Inhalte und Themen der Fortbildung:

•        theoretischer Input

•        Begriffsklärungen

•        Partizipation und intrinsische Motivation

•        Durch Partizipation an der Seminararbeit Freiräume geben und die Potentiale der Teilnehmenden nutzbar machen

•        Erfahrungsaustausch unter den PädagogInnen

•        Methodenauswahl und Konzeptvorstellung

•        Vorstellung Modell SeminarWerkstatt

•        Durch Praxis lernen - hilfreiche Konzepte und Methoden „ausprobieren“

•        Herausforderungen in der Umsetzung von Partizipationskonzepten

o   In der Zusammenarbeit mit den Einsatzstellen

o   In der Begleitung der jugendlichen während der Vorbereitungsphase

•        Die Haltung der PädagogInnen gegenüber der Teilnehmenden: Gelingende Partizipation heißt Freiräume geben, Vertrauen schenken und professionell mit Abstand und begleiten.

•        Win-Win-Situation: Wodurch profitieren Träger und Freiwillige vom partizipatorischen Ansatz in der Seminarplanung?

•        „Worst-Case-Situationen“ sammeln / diskutieren / durchspielen

 

Ziele:

Die Fortbildung unterstützt pädagogische Fachkräfte und ReferentInnen in  Freiwilligendiensten darin, Partizipationsansätze in der Bildungsarbeit des eigenen Trägers zu reflektieren und weiter zu entwickeln. Im kollegialen Austausch können die Teilnehmenden von den Erfahrungen anderer KollegInnen profitieren. Praxisnahe Impulse und Methoden werden erprobt und diskutiert und können für die eigene Seminarpraxis adaptiert werden.

 

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte und ReferentInnen in den Freiwilligendiensten

Referent            
Fabian Brenner (Diplom Sozialpädagoge)

Termin                
27. - 29. März 2017                           
Beginn am 27. März 10:30 Uhr
Ende am 29. März 15:00 Uhr 

Ort                      
Bischof Benno Haus
Schmochtitz 1
02625 Bautzen

Kosten                
75,00 € pro Teilnehmer/in im Einzelzimmer incl. Vollverpflegung

Anmeldung   
Bitte nutzen Sie für die Anmeldung dieses Anmeldeformular. Die Teilnehmerzahl für den Workshop ist auf 16 Personen begrenzt.

Anmeldeschluss ist der 10.03.2017

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Den Ausschreibungstext der Fortbildung sowie die Anreisebeschreibung finden Sie hier zum Download. 

Kontakt

Engagiert dabei
Fachstelle Freiwilligendienste in Sachsen
JUST - Jugendstiftung Sachsen

Weißeritzstraße 3 (Yenidze)
01067 Dresden

Tel.: 0351 859 03 01
Fax: 0351 859 03 02
E-Mail: info@engagiert-dabei.de

Gefördert durch:

In Trägerschaft: