Hallo,

du wirst dich vielleicht gerade fragen, warum wir ein Foto von einem Feuerwehrauto hier posten und nein, leider gibt es keine neue Einsatzstelle bei der Feuerwehr Dresden. Aber short story long – nimm Dir ein Getränk Deiner Wahl, wir empfehlen Mate, und lausche meiner Geschichte.

Wir Landessprecher der Jugendreiwilligendienste in Sachsen hatten am Montag, dem 11. Juli 2022, unser letztes gemeinsames Treffen mit Detlef und Carola von Engagiert dabei. Um uns auf dieses letzte Treffen einzustimmen, haben wir uns bereits am Sonntagabend bei Felix L. in Dresden getroffen. Mit Pizza und Bier haben wir uns an den Elbwiesen einen entspannten Abend gemacht, anschließend sind wir zurück zu Felix L. und haben die Aussicht von seinem Balkon genossen und noch das ein oder andere Lied angestimmt. Pünktlich um 04:00 Uhr sind wir dann alle schlafen gegangen, um am nächsten Morgen ausgeschlafen zum Landessprechertreffen zu erscheinen.

Morgens sind wir dann gemeinsam mit unserem Pfand vom Vortag durch die Altstadt gezogen und haben im  Start – aha (ladencafe.de) Café Aha gemeinsam gefrühstückt. (unbezahlte Werbung)

Und dann ging es auch schon mit der Tram zur Fachstelle, wo unser letztes Landessprechertreffen stattgefunden hat. Es war eine sehr entspannte Arbeitsatmosphäre und wir konnten einige Themen besprechen sowie die Übergabe an den nächsten Jahrgang an Freiwillige und Sprecher vorbereiten. In der Mittagspause wollten wir ein selbstgemachtes Puzzlebuffet genießen, Janne hatte leckere Brownies gebacken, Sophie hatte Zaziki dabei, Carola und Detlef haben Zucchini Bread, Brot und Dips mitgebracht und alle anderen hatten verschiedenste Leckereien dabei. Ich, Felix M. hingegen, habe noch schnell den Herd in der Fachstelle genutzt, um uns allen Popcorn zu machen. Damit kommen wir dem Feuerwehrauto auch schon entscheidend näher, beim Versuch ist es nämlich leider auch geblieben, da ich einen Feueralarm der Brandmelde-Anlage ausgelöst habe. Die netten Kolleg*innen der Feuerwehr Dresden sind im von Felix L. fotografiertem Fahrzeug angedüst und haben den Alarm wieder abgestellt, schließlich hatte es ja , Gott sei Dank, doch nicht gebrannt. Nach diesem kleinen Schock haben wir gemeinsam gegessen und anschließend eine letzte Arbeitsphase gestartet, bei der wir unter anderem einen Brief an Staatsminister Martin Dulig geschrieben, in dem wir nochmal unsere Forderung nach dem Bildungsticket bekräftigt haben.

Und schon war auch dieses letzte gemeinsame Treffen vorbei, nach einem beherztem „so“ haben wir noch eine Flasche Sekt geköpft und auf das vergangene Jahr, die erledigten und die kommenden Aufgaben sowie die gemeinsame Zeit angestoßen.

Und das war auch schon die Geschichte vom Feuerwehrauto und vom letzten Landessprechertreffen des Jahrgangs 2021/22.

Text: Felix Monzen
Fotos: Felix Lipfert und Sophie Hammer

Ein ereignisreiches letztes Landessprechertreffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.