Viele äußern als Hauptkritikpunkt am Freiwilligendienst die relativ geringe Bezahlung, die sie auch als Zeichen mangelnder Wertschätzung auffassen. Grund genug, sich im Rahmen der Sprecher*innentätigkeit damit auseinanderzusetzen, welche Rahmenbedingungen gelten und wie man das Taschengeld noch berechnen könnte. Entstanden ist ein (relativ) kurzes Dokument, das ihr hier im Argumentationsleitfaden zur Taschengelderhöhung finden könnt.

Text: Luise Bartels (Gemeinsam Ziele Erreichen – Freiwilligendienste gGmbH)
Foto: Image by moritz320 from Pixabay

Taschengeld im Freiwilligendienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.