Was ist beim letzten Landessprecher*innentreffen passiert?

Die Haushaltsverhandlungen sind beendet. Da es keine relevanten Erhöhungen im Etat für Freiwilligendienste gibt, ist auch nicht von einer Erhöhung der Taschengeldmindestbeträge in den nächsten zwei Jahren auszugehen. Auch das Bildungsticket werden wir wohl erstmal nicht erwerben können, obwohl dies im Koalitionsvertrag vereinbart wurde. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Versprechen bald eingelöst wird.

Maßgeblich dazu beigetragen hat wohl die Corona-Pandemie, die durch Mehrausgaben und verringerte Steuereinnahmen den Haushalt belastet. Andererseits wäre es auch, gerade angesichts der Pandemie, an deren Bekämpfung und Bewältigung viele Freiwilligendienstleistende aus allen Bereichen tätig waren, ein Zeichen der Wertschätzung gewesen, dies zu ermöglichen.

Neben der Besprechung des Haushalts haben wir uns v.a. mit der Planung der nächsten Monate beschäftigt, das Protokoll (das ihr hier finden könnt) bietet einen kleinen Einblick, auch wenn wir noch nicht alles verraten wollen 🙂

In nächster Zeit steht an:

16.06.2021     “Die große Umfrage”, die sich gerade in der finalen Planungsphase befindet, soll beginnen

16.07.2021    3. und letztes Gruppensprecher*innentreffen dieses Jahrgangs

Ansonsten ging es um eine kleine Bestandsaufnahme des Geschafften und Geplanten in einigen Aufgabenbereichen. Und natürlich könnt ihr euch auch in den nächsten Wochen auf Instagram- und Blogbeiträge sowie auf neue Podcastfolgen freuen.

Diese findet ihr hier:

Instagram:     freiwilligendienst_sachsen  (Landessprecher*innen)
engagiert_dabei  (Fachstelle Freiwilligendienste)

Facebook:      Engagiert dabei (Fachstelle Freiwilligendienste)

Podcast          Raus ins Leben   hier im Blog und (fast) überall wo es Podcasts gibt

Protokolle der Landesspreher*innentreffen

Text: Luise Bartels

Foto: Pixabay

 

Landessprecher*innentreffen am 21.05.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.