HenningHeute war das erste Treffen der acht gewählten Landessprecher und Landesprecherinnen in der Fachstelle Freiwilligendienste. Bei acht Leuten, die in verschiedenen Einsatzstellen tätig sind und auch völlig unterschiedliche Seminarzeiten haben, einen gemeinsamen Termin zu finden ist gar nicht so einfach, aber es hat tatsächlich geklappt.

Nach einer kleinen Rückschau vom Gruppensprechertreffen und eine Vorstellung von den Struckturen des FSJs in Sachsen durch Henning Remisch von der LAG ging es dann relativ schnell zur Sache. Im Vordergrund standen dabei die Einteilung von Verantwortlichkeiten und der erste Ideenfindung. Es sind dabei allerdings schon ziemlich konkrete Ziele für das Jahr herausgekommen.

  • Die 8Es soll ein „Koffer“ zusammengestellt werden, mit dem die FSJler und FSJlerinnen an Schulen Werbung für Freiwilligendienste machen können, ohne sich gleich alle Materialien selbst zusammensuchen zu müssen. Gleichzeitig soll auch schon Kontakt zu Schulen im Freistaat aufgenommen werden. Teilweise sind da auch schon Gruppensprecher der AWO dran, da an einem Konzept mitzuarbeiten. Wer Interesse hat da mitzuarbeiten kann sich gerne an Friederike wenden.
  • Die Landesaktionswoche wird wohl wie jedes Jahr von den FSJlern mitgetragen werden, in Leipzig fangen da schon in der nächsten Woche die ersten Koordinationstreffen statt, in den anderen Regionen wird es wohl ab Mitte Januar losgehen.
  • Ein Evaluationsbogen für Einsatzstellen soll ausgearbeitet werden, um so über die Zeit zu schauen, ob man in bestimmten Einsatzstellen nochmal etwas verbessern kann. Da kümmert sich Benedict rum und freut sich über Mithilfe. benedict.möbius@engagiert-dabei.de
  • Langfristig wird sich dafür eingesetzt werden, weitere Vergünstigungen im ÖPNV für Freiwillige herauszuschlagen bzw. eine „Freiwilligenticket“ einzuführen. Im ersten Schritt, werden erstmal Erkundigungen eingeholt werden an welchen Hebeln man hier etwas bewegen kann.

BeyerZum Schluss war dann mit Herrn Friedemann Beyer auch nochmal ein Vertreter des Soziasministeriums vor Ort, um sich über die Pläne der diesjährigen Sprechergeneration zu informieren, was für die Sprecher und Sprecherinnen schon die erste Probe war, um ihre Pläne auch überzeugend verteidigen zu können.

Solltest du auch Interesse haben an einem dieser Projekte mitzuarbeiten oder hast du selber auch noch Ideen oder Anregungen? Dann kannst du den Sprecher und Sprecherinnen direkt eine Mail schreiben an:

fsj-landessprecher@engagiert-dabei.de

 

Erstes Landessprechertreffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.