Hey du!

Heute etwas zur 2. Seminarwoche der 2. Seminargruppe des Trägers „Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbh“.  Diese bestand aus Praxisreflexionen, Workshops zu fachlichen Themen, Ausflügen zur kulturellen Bildung sowie Freizeitaktivitäten mit anderen FSJlern.

Dazu trafen sich alle rund 30 Leute aus meiner Gruppe vom 2.11 bis zum 6.11 in Buchheim nahe Bad Lausick. Der Seminarplan wurde in den Wochen vorher vom Vorbereitungsteam, bestehend aus 6 FSJlern ausgearbeitet, und von unserem Gruppenbetreuer überarbeitet.

VqUoAAgFzpChVtZq-sW7A0RnwwyjPkyJIJuwVc9NMS8,bKPOKggpm9T6G3xmcI3T0qtVX9LY0dedZkXvavJF4zA,AL1z3eSRi7nW6nAOrPjhiLoqtlRo-d87vYNxsBY_mDY

Die Woche begann mit einer Praxisreflexion, bei der jeder FSJler die Möglichkeit hatte der Gruppe über die Arbeit in seiner Einsatzstelle zu berichten, Probleme anzusprechen oder nach Tipps zu fragen. Außerdem referierten FSJler über bestimme Krankheitsbilder (z.B. ALS, MS oder Morbus Parkinson), mit unserem Betreuer behandelten wir das Thema Tod, den Umgang mit Trauer und debattierten über Sterbehilfe. Durch das breite Themenspektrum war für jeden etwas dabei, egal ob man mit Kindern, Kranken oder Senioren zusammenarbeitet.

Ein weiterer Bestandteil der Woche war das Bewerbungstraining mit Kristin Rümpel von der Techniker Krankenkasse. Dabei wurden alle essentiellen Dinge für eine erfolgreiche Bewerbung auf humorvolle und abwechslungsreiche Weise wiederholt.

Neben einigen anderen Referaten und Methoden zur Wissensbereicherung aller FSJler achtete unser Betreuer zur Freude der Jugend auf Freizeit – und zwar reichlich mit möglichst erfüllenden Inhalten: man traf sich am Lagerfeuer zum Knüppelkuchenbacken, schrieb mit Taschenlampen vielsagende Dinge in die Dunkelheit (auch bekannt als „Lightpainting“) schaute gemeinsam themenspezifische Filme passend zu behandelten Themen, fuhr ins „Riff“ nach Bad Lausick zum Baden und Entspannen im Wasser und der Höhepunkt war am Donnerstag der Ausflug nach Leipzig. Dort besuchten wir im zeitgeschichtlichen Forum die Wechselausstellung zum Thema „Deutschland im Wandel – Deutschland wird bunter“ zur kulturellen und politischen Bildung mit anschließender Freizeit in Leipzigs Zentrum zum Shoppen, Chillen und Ausruhen…

oolquIREwwUFB18s9tttLeaYVBXDYyYzv48YTsQc1Jw

Die Woche endete mit einer Seminarreflexion, um vor allem Kritiken als Wegweiser zu nutzen, die folgenden drei Seminarwochen noch erfolgreicher und „reibungsloser“ zu gestalten.

Der allgemeine Tenor meiner Gruppe war ist positiv, alle haben die Zeit mit Freunden, zunächst Fremden und Mit-FSJlern genossen, lernten Neues dazu, was wir nun in unseren Einsatzstellen anwenden können und freuen uns auf die nächste Seminarwoche Ende Februar.

Du hörst von uns, bis bald!

(PS: Essen + Unterkunft waren auch i.O. 😉 )

OdYayBFqMg1JDAs3twXPqXajz8XFKyYYZ4onEcnfdjE,bsK4Yj6j0SESO2cCLtOz9xnxiPxtwX2zdLQ1Uor-Cco

Text und Fotos: Nele

Zwischen durchgelegenen Matrazen und dem Sinn des Lebens – 2. Wiedersehen in Buchheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.