25 Jahre FÖJ in Sachsen

Meine Arbeit im FÖJ

  • Angebotsplanung und -durchführung mit dem Schwerpunkt Umweltbildung, Bsp.: Insektenhotel bauen, Obst- und Gemüsememory, Bepflanzung und Pflege Balkongarten sowie Kochen mit angebautem, saisonalen Gemüse und Obst und Weiteres
  • Planung, Gestaltung und Durchführung von Projektwochen
  • "Kinderrechte" - Vorbereitung und Begleitung der Ferienfahrt im Sommer
  • Betreuung Familiencafé

FÖJ heißt für mich ...

... neue Blickwinkel für eine nachhaltige und bewusste Lebensweise sowie eine Vielzahl an Wissenswertem über die Natur und für den individuellen Berufsweg zu gewinnen.

Mit meinem FÖJ verbinde ich ...

... lustige und erlebnisreiche Seminare mit tollen Menschen. Darüber hinaus eröffnete mir die Rolle zum einen als Gruppensprecherin in meiner Seminargruppe, zum anderen als Landessprecherin von Sachsen neue Perspektiven im Hinblick auf gruppeninterne Prozesse und netzwerkübergreifende Arbeit.

Was hat sich durch das FÖJ bei mir geändert?

Ich habe eine offenere Haltung zu vegetarischen bzw. veganen Lebensweisen/-einstellungen und setze diese leckeren Alternativen in meinem Alltag um. Das absolute Highlight war das Bezwingen des hohen und steilen Klettersteiges, durch das ich meine Höhenangst überwand und ich mich freier als je zuvor fühlte. :-)

Wie ging es nach dem FÖJ für mich weiter?

Nach dem FÖJ begann ich "Soziale Arbeit" an der Hochschule Zittau/Görlitz zu studieren und bin nun im 6. Semester. Hierbei spielen in einigen Seminaren die Umweltbildung und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Mein derzeitiges Praktikum absolviere ich zudem bei Tierra - Eine Welt e.V., der sich unter anderem mit entwicklungspolitischen Themen auseinandersetzt und einen Weltladen in Görlitz betreibt.

Weitere Freiwillige

Kontakt

Engagiert dabei
Fachstelle Freiwilligendienste in Sachsen
JUST - Jugendstiftung Sachsen

Weißeritzstraße 3 (Yenidze)
01067 Dresden

Tel.: 0351 859 03 01
Fax: 0351 859 03 02
E-Mail: info@engagiert-dabei.de

Gefördert durch:

In Trägerschaft: