25 Jahre FÖJ in Sachsen

Meine Arbeit im FÖJ

Meine Aufgaben waren

  • Kartierungen,
  • Fledermausmonitoring,
  • Schlagopfersuche,
  • Eidechsen und Kröten abfangen,
  • Gebäude- und Gehölzgutachten erstellen,
  • Nistkästen bauen,
  • Bürokleinbusse putzen und
  • Teekochen ;)

FÖJ heißt für mich ...

... ökologisch bewusstes Handeln nicht nur in der Einsatzstelle, sondern darüber hinaus auch im Alltag zu leben.

Mit meinem FÖJ verbinde ich ...

  • viele Autofahrten und Frühstückspausen mit wunderbaren Menschen und wertvollen Gesprächen,
  • dazu tolle Seminarwochen sowie
  • neu geknüpfte und weiterhin bestehende Freundschaften.

Was hat sich durch das FÖJ bei mir geändert?

Mein Berufswunsch hat sich gefestigt. Ich würde von mir behaupten, mit wachsameren Augen durch die Welt zu gehen und die Natur in meinem Konsum- und Freizeitverhalten nicht aus dem Blickfeld zu verlieren.

Wie ging es nach dem FÖJ für mich weiter?

Im Anschluss an das FöJ habe ich begonnen, Pädagogik mit dem Schwerpunkt Erlebnispädagogik zu studieren. Zur Zeit befinde ich mich im 4. Semester und es bereitet mir immer noch sehr viel Freude.

Weitere Freiwillige

Kontakt

Engagiert dabei
Fachstelle Freiwilligendienste in Sachsen
JUST - Jugendstiftung Sachsen

Weißeritzstraße 3 (Yenidze)
01067 Dresden

Tel.: 0351 859 03 01
Fax: 0351 859 03 02
E-Mail: info@engagiert-dabei.de

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

In Trägerschaft: